Feb 02 bis Feb 07

Geschäftsanbahnung USA, Luftfahrtindustrie

Seattle, Washington und Wichita, Kansas | BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

Vom 02.02.2020 bis zum 07.02.2020 führt die AHK USA – San Francisco, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Geschäftsanbahnung in die USA durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.

Veranstalter
Details
Veranstaltungsbeginn
02.02.2020 | 00:00
Veranstaltungsende
07.02.2020 | 00:00
Anmeldung

Jetzt anmelden

©

Der US-Luftfahrtsektor

 

Überblick und Kennzahlen

Die USA sind in der Luftfahrtindustrie weltweit führend. Die über 1.700 US-Flugzeug-, Triebwerks- und Teilefertigungsunternehmen erarbeiten einen durchschnittlichen jährlichen Umsatz von rund 244 Mrd. USD. Die Tendenz ist weiter steigend, da in den nächsten 20 Jahren schätzungsweise 44.000 neue Passagier- und Frachtjets benötigt werden. Dies entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 3,4%. Auch für die deutsche Luftfahrtzulieferindustrie sind die USA der wichtigste Markt außerhalb Europas. Aus vertrieblicher Perspektive, als maßgeblicher Technologiestandort sowie als Beschaffungsmarkt / Produktionsstandort zählen die USA zu den wichtigsten Zielregionen. Deutschland gehört bereits heute zu den fünf wichtigsten Zulieferern der US-Luftfahrtindustrie.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Besuch der Pacific Northwest Aerospace Alliance (PNAA) Conference in Seattle
  • Networking mit potenziellen Geschäftskontakten und Entscheidungsträgern des Sektors im Rahmen der PNAA Conference für Luftfahrtzulieferer an der US-Westküste
  • Detaillierte Informationen zum Zielmarkt sowie individuelle Informationen über Geschäftsmöglichkeiten im US-Markt
  • Präsentation Ihrer Produkte vor Vertretern und Multiplikatoren aus Wirtschaft
  • Individuell organisierte B2B-Gespräche mit US-amerikanischen Unternehmen
  • Unternehmensbesuche in Wichita und Seattle

Zielgruppe in der deutschen Luftfahrtindustrie

Das Projekt richtet sich an deutsche Unternehmen, vorrangig kleine und mittlere Unternehmen (KMU), mit innovativen Lösungen und Technologien im Bereich der Luftfahrt mit Fokus auf:

  • Flugzeugbau und -konstruktion
  • Luftfahrtzulieferindustrie, insbesondere Strukturbau, Leichtbau, Kabine, Innenausstattung, elektrische und hydraulische Systeme, Triebwerke
  • Forschung und Entwicklung
  • Herstellung von Maschinen- und Anlagen / Produktionstechnik
  • Automatisierung / Industrie 4.0

Programm-Highlight: Besuch der Pacific Northwest Aerospace Alliance Conference

Neben Unternehmensbesuchen, einem Business Breakfast und einer Präsentationsveranstaltung ist der Besuch der größten Branchenkonferenz für Luftfahrtzulieferer an der US-Westküste das Herzstück des Programmes. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, über 350 amerikanische und internationale Luftfahrtunternehmen aus aller Welt zu treffen.

 

Vorläufiges Programm

DatumProgramminhalte
Sonntag (Wichita)
02.02.2020
  • Individuelle Anreise
  • Welcome Briefing und Vorstellung der Unternehmen
Montag (Wichita)
03.02.2020
  • Business Breakfast mit Kontaktmöglichkeiten
  • Unternehmensbesuche, z.B. bei Spirit AeroSystems
  • Weiterreise nach Seattle
Dienstag (Seattle)
04.02.2020
  • Pitch-Event mit Kontaktmöglichkeiten
  • Besuch der PNAA Conference
  • PNAA-Abendveranstaltung „Awards of Excellence Banquet“
Mittwoch (Seattle)
05.02.2020
  • Besuch der PNAA Conference
  • B2B-Einzeltermine auf der PNAA Conference (je nach Verfügbarkeit)
Donnerstag (Seattle)
06.02.2020
  • Besuch der PNAA Conference
  • B2B-Einzeltermine auf der PNAA Conference (je nach Verfügbarkeit)
Freitag (Seattle)
07.02.2020
  • Unternehmensbesuch, z.B. bei Boeing
  • B2B-Einzeltermine außerhalb der PNAA Conference (je nach Verfügbarkeit)
  • Individuelle Abreise

Hier geht es zu Impressionen aus dem letzten Jahr

 

Weitere Informationen sind unten verlinkt.

Downloads

Anmeldeformular

Teilnahmeerklärung

Infoletter

Zurück zur Liste