Atlanta | Chicago | Houston | New York | Philadelphia | San Francisco | RGIT Washington


Im Verbund der AHK USA präsentieren sich die Deutsch-Amerikanischen Handelskammern in Atlanta, Chicago, Houston, New York, Philadelphia und San Francisco. Mit insgesamt zirka 2.500 Mitgliedern sowie exzellenten Kontakten zu Verbänden, staatlichen Institutionen und Unternehmen, verfügt die AHK USA über ein leistungsstarkes Netzwerk. Zu diesem Netzwerk gehören auch deutsch-amerikanische Wirtschaftsorganisationen, die als "Chapters" oder "Affiliates" den AHKs angeschlossen sind. Die AHKs sind in Deutschland eng verbunden mit dem Netzwerk der deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs). Dachorganisation der IHKs ist der deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der auch das AHK-Netzwerk koordiniert und betreut.

AHK USA - Netzwerk in den Vereinigten Staaten

AHK USA - Ein starkes Netzwerk

Unter AHK USA präsentieren und vermarkten die Deutsch-Amerikanischen Handelskammern ihre Dienstleistungen in den USA. Sie besitzen Niederlassungen in Atlanta, Chicago und New York sowie Zweigstellen in Houston, Philadelphia und San Francisco und können dadurch ihren Mitgliedern und Kunden ein flächendeckendes Netz an Serviceleistungen anbieten.

AHK - Weltweit Bestens Vernetzt

AHK - globales Netzwerk

An 120 Standorten in 80 Ländern weltweit bieten Deutsche Auslandshandelskammern ihre Erfahrungen, Verbindungen und Dienstleistungen an. AHKs sind in allen Ländern vertreten, die für die deutsche Wirtschaft von besonderem Interesse sind. Die AHKs sind anteilig durch das Bundesminsterium für Wirtschaft und Technologie gefördert aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Enge Anbindung an Deutschland

DIHK - Netzwerk der deutschen Handelskammern

Die AHKs sind in Deutschland eng verbunden mit dem Netzwerk der deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs). Gemeinsam unterstützen IHKs und AHKs die deutschen Unternehmen beim Auf- und Umbau ihrer Wirtschaftsbeziehungen mit dem Ausland. Dachorganisation der IHKs ist der deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der gleichzeitig das AHK-Netzwerk koordiniert und betreut. Die enge Zusammenarbeit mit den deutschen Wirtschaftsverbänden sorgt des Weiteren für eine unternehmens- und marktnahe Vernetzung der AHKs. Die AHKs sind anteilig durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

3 Funktionen der AHKs

  • Offizielle Vertretung der deutschen Wirtschaft
    Die AHKs sind die zentralen Akteure der deutschen Außenwirtschaftsförderung im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland. Sie vertreten die deutschen Wirtschaftsinteressen in Ihren Gastländern. Sie informieren und werben für den Standort Deutschland.
  • Mitgliederorganisation
    Die AHKs sammeln die Unternehmen um sich, die in den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen aktiv sind. Diese Mitglieder verleihen der AHK Gewicht und Stimme, wenn sie gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung zur Förderung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen auftritt.
  • Dienstleister für Unternehmen
    Die AHKs bieten Unternehmen aus Deutschland und aus dem Gastland unter der Servicemarke "DEinternational" Dienstleistungen zur Unterstützung ihrer Außenwirtschaftlichen Geschäftstätigkeit an.

3 funktionen der AHK