Solarenergie

Solarenergie an der Westküste

Die USA verfügen aufgrund günstiger Rahmenbedingungen wie Einstrahlungswerte und hohem Investitionsbedarf über erhebliche Potenziale beim Ausbau der Solarenergie. Die Bundes- aber auch Landesregierungen haben teilweise attraktive Förderanreize geschaffen, die einen kräftigen Wachstumsschub in den nächsten Jahren auslösen werden. Ein Übriges bewirken die aufgrund der geringeren Nachfrage in Europa sinkenden Anlagenpreise. Deutschen Firmen bietet sich gerade in den Staaten Kalifornien, Arizona, New Mexico und New Jersey ein attraktiver Investitions- und Absatzmarkt.

Die wichtigsten Fakten zum U.S. Solar-Markt im Überblick

  • Mehr als 100.000 Amerikaner arbeiten -  verteilt auf über 5.000 Firmen - in der Solarindustrie (25.000 davon in Kalifornien).
  • Die installierte Kapazität an Photovoltaikanlagen wuchs im Jahr 2011 um 1.855 MW (109%). Dies entspricht 7% der gesamten, weltweit installierten Kapazität im Beobachtungszeitraum.  
  • Installierte Gesamtkapazität an PV  beträgt insgesamt 3.954 Megawatt (Stand Ende 2011)
  • 8 U.S. Bundesstaaten haben im Jahresverlauf 2011 über 50 MW ans Netz gebracht.
  • Die im Jahresverlauf installierte Kapazität wuchs in 18 der 23 untersuchten Staaten gegenüber dem Vorjahr.
  • Im Jahresverlauf wurden 28 individuelle Projekte mit einer Kapazität über 10 MW fertiggestellt (in 2009 waren es lediglich 2 Projekte dieser Größenordnung). 
  • Die gewichteten Durchschnittspreise für PV Systeme fielen aufgrund einer Kombination von niedrigeren Komponentenpreisen, Effizienzsteigerungen bei der Installation sowie einer Verlagerung zu größeren Anlagen, um 20% im Jahresverlauf.
  • Der Gesamtwert, der in 2011 installierten Systeme, beläuft sich auf $8,4 Mrd. ($5 Mrd. in 2010).
  • GTM prognostiziert einen stetig wachsenden U.S. Marktanteil über die nächsten 5 Jahre auf insgesamt 15% Marktanteil im Jahr 2016. Gemäß aktuellen Prognosen wird der U.S. Markt zu diesem Zeitpunkt - zusammen mit dem chinesischen Markt - Europa als größten Markt der Welt ablösen.

Quelle: GTM Research/SEIA, US Solar Market Insight, 2011 Year-In-Review, Executive Summary

AHK San Francisco - Ihr starker Partner vor Ort

Seit vielen Jahren begleitet die AHK USA – San Francisco deutsche Solarunternehmen bei ihren Markteintritts- und Expansionsaktivitäten und steht diesen mit ihrer fundierten Expertise und ihrem Kontaktnetzwerk als starker Partner zur Seite. 

Ansprechpartner

Falls Sie weitere Informationen benötigen oder ihren Markteinstieg- bzw. Ausbauprozess planen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Mirko Wutzler
Director, Business Development
Tel.: +1 (415) 248-1243
mwutzler(at)gaccwest.com 

Internationale Messen